Natürliche Heilmittel und Heilverfahren

Die Kraft der Natur

Loslassen, erholen, genießen und gestalten

Mütterlich wärmend

Wissenschaftlich betrachtet ließe sich sagen, die Erde ist eine Ansammlung von wichtigen Nähr- und Mineralstoffen. Und genau das ist auch das Geheimnis, warum sie zu den Natürlichen Heilmitteln der Heilbäder und Kurorte in Deutschland zählt. Ihre Zusammensetzung hat eine enorme Wirkung auf unseren Körper: Sie entspannt, lindert Schmerzen, hemmt Entzündungen, regt die Entschlackung an und erweitert die Blutgefäße. Die Fähigkeit, Wärme besonders lange zu speichern und gleichmäßig abzugeben, macht sie zu einem vielfältigen, wohltuenden Heilmittel.

Unverzichtbar unsichtbar

Heilklima ist ein Klima, bei dem die Schonfaktoren und stimulierende Reize überwiegen, belastende Faktoren dagegen auf lange Sicht gering sind. Zur Therapie im Heilklima werden die stimulierenden Faktoren und Schonfaktoren so genutzt, dass der Körper sich regenerieren oder auch abhärten kann. Bei jedem unserer rund zwanzigtausend Atemzüge am Tag strömt sauerstoffreiche, pollenarme und unbelastete Luft in die Lungen. Die Atemwege werden befreit und die Durchblutung gefördert.

Mit gezielter, richtig dosierter Bewegung im Heilklima lässt sich auch das Herz-Kreislaufsystem mobilisieren, das Immunsystem stärken und Stress abbauen. Heilklimawandern oder eine Klimatherapie bringen den Körper - Atemzug für Atemzug - wieder auf Trab.  Denn bei eigener Aktivität wird der Körper stimulierenden Reizen ausgesetzt, wie etwa böigen Winden oder vermehrter Sonneneinstrahlung. Dadurch werden die gesamten Vitalfunktionen angeregt. Der Körper wird wieder belastbarer und das Immunsystem kann seine Aufgaben besser erfüllen.

Einzigartig wertvoll

Der menschliche Körper besteht zu zwei Dritteln aus Wasser, da ist es eigentlich nicht verwunderlich, dass es für die Gesundheit so wertvoll ist. Ob Baden, Trinken oder Inhalieren – die Art und Weise der Anwendung ist genauso vielseitig wie die Wirkung groß. Im Wasser fühlen wir uns schwerelos und können uns treiben lassen, dabei werden die Gelenke entlastet, die Muskeln entspannt und die Durchblutung angeregt. Die im Wasser gelösten Nährstoffe sind eine Wohltat für den Körper und geben ihm neue Kräfte je nach Anwendung. Thermal-, Sole-, Mineral- oder Radonwasser – jedes Wasser hat eine einzigartige Zusammensetzung und Heilkraft.

Für den Genuss von Wasser in seinen vielfältigen Facetten empfiehlt sich der Rat eines erfahrenen Badearztes oder Therapeuten, die ganz nach den individuellen Bedürfnissen und Wünschen einen Behandlungsplan erstellen.

Wasser ist lebensnotwendig. Angereichert mit unterschiedlichen Mineralien stärken spezielle Wässer unsere Abwehrkräfte, fördern die Blutbildung und kräftigen das Skelett. Ich empfehle Ihnen, schluckweise und im Umhergehen mit kleinen Pausen 1 bis 2 Gläser (bis 250 ml) langsam zu trinken. Häufig können Sie sich so andere Medikamente wie zum Beispiel Antibiotika oder Magen-Darm-Tabletten sparen.
Dr. Hans Schultheis, Klinik am Kurpark Reinhardshausen GmbH, Bad Wildungen-Reinhardshausen

5 Säulen, ein Konzept

Kneipptretbecken in Bad Orb
© Heiko Rhode  

Als junger Mann erkannte Sebastian Kneipp die Wirkung des Gegensätzlichen und gewann mit dem Wechselspiel von Wärme und Kälte sein Leben zurück. Ein Gedanke, der ihn leitete und ihn antrieb den Kanon des Lebens neu zu schreiben. Die ganzheitliche Lehre setzt auf die fünf Säulen „Heilkräuter“, „Wasser“, „Bewegung“, „Ernährung“ und „Lebensordnung“. Eine spannende Verbindung, für die Pfarrer Kneipp leidenschaftlich eintrat.

Nordic Walking oder leichtes Joggen, schwimmen oder saunieren, Yoga oder Qi Gong und dazu frisches Obst, Gemüse und andere reichhaltige Lebensmittel. Das von Pfarrer Kneipp entwickelte Konzept, lässt sich perfekt in den Alltag einbauen, wirkt präventiv und kurativ.

Die Liste der Organe, die durch eine Kneipp-Kur nachhaltig gestärkt wird, ist lang: Herz-Kreislauf, Atemwege, Magen und Darm, Venen, Arthrose und Rheuma sind nur einige Beispiele für die Wirkkraft der Therapie. Stabilität verspricht die Kneipp`sche Lehre auch für den Geist. Denn die Ordnungstherapie, die die innere und äußere Lebensordnung strukturiert, bringt den Menschen in das Gleichgewicht und führt ihn zur Work-Life-Balance.

Im Übrigen: Das Konzept „Kneippen – traditionelles Wissen und Praxis nach der Lehre Sebastian Kneipps“ ist als erstes Gesundheitsverfahren in die bundesweite Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden.

Die fünf Säulen der Kneipp-Therapie:

  • Wasser

  • Ernährung

  • Kräuter

  • Bewegung

  • Ordnung

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.