Ambulante Vorsorgeleistungen

Kompaktes Vorsorgepaket

Gesund und munter

Der Weg zur Ambulanten Vorsorgeleistung

Bescheinigung des Arztes

Der Patient besucht den Hausarzt und bespricht mit ihm die Situation. Wenn es keine weiteren Behandlungsmöglichkeiten vor Ort für die Indikationen gibt, kann der Hausarzt auf der Grundlage des § 23 Abs. 2 SGB V die medizinische Notwendigkeit einer Ambulanten Vorsorgemaßnahme bescheinigen.

 

 

Antragstellung

Der Hausarzt unterstützt bei der Wahl des Kurortes und beim Ausfüllen des Antrages (Formblatt 25 - Anregung einer Ambulanten Vorsorgeleistung in anerkannten Kurorten gem. § 23 Abs.2 SGB V).

 

Wichtig: Der Versicherte hat ein Wunsch- & Wahlrecht für die Auswahl des Kurortes.

 

Anschließend wird der Antrag mit der Bitte um Genehmigung bei der zuständigen Krankenkasse eingereicht.

 

 

 

Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Wird der Antrag genehmigt, erhält der Patient Unterlagen mit den Kosten-Übernahmebescheinigungen.

 

 

 

Wird der Antrag abgelehnt, spricht der Patient erneut mit dem Arzt und legt innerhalb

von 4 Wochen Widerspruch ein.

 

Planung des Aufenthalts

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.